UA-66499940-1
Gelöschte englische „Limited“ als verbleibende Restgesellschaft in Deutschland?

Artikel der Kategorie: Gesellschaftsrecht

60 % des GmbH Stammkapitals für die Gründungskosten sind zu viel

Hinter der Rechtsfigur einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) steckt zum einen das Ziel des Unternehmers, sein Privatvermögen von der betrieblichen Haftung freizuhalten, zum anderen aber auch die Sicherung eines gewissen Vertrauens von Dritten in die Liquidität eines Unternehmens. Daher […]

Kein Notgeschäftsführer bei gegenseitiger Blockade der BGB-Gesellschafter

Gesellschaften bürgerlichen Rechts (GbR, BGB Gesellschaft) bergen immer wieder die Gefahr, dass sich im Streitfalle die gleichberechtigten Gesellschafter gegenseitig blockieren. Aus Gründen der Erhaltung der wirtschaftlichen Handlungsfähigkeit werden dann oft die Gerichte um Hilfe gerufen. Der BGH hat jedoch jetzt […]

Zur Sittenwidrigkeit gesellschaftsvertraglicher Regelungen

In einem aktuellen Urteil hat sich der Bundesgerichtshof mit der Frage der Sittenwidrigkeit scheinbar erheblich benachteiligender Regelungen in einem Gesellschaftsvertrag einer BGB-Gesellschaft beschäftigt. Hierbei hat der BGH klargestellt, dass es für die Frage der Sittenwidrigkeit nicht nur auf die isolierte […]

Treuepflichten eines Gesellschafters einer GbR

In einem aktuellen Urteil hat der Bundesgerichtshof erneut zur so genannten Geschäftschancenlehre bei der GbR Stellung genommen. Dem Urteil lag ein Sachverhalt zu Grunde, bei dem eine BGB Gesellschaft (GbR) den Erwerb und das Verwalten von Gebäuden und unbebauten Grundstücken […]

Erleichterungen für „Kleinstkapitalgesellschaften“

Nunmehr wurde der Gesetzesentwurf zur Umsetzung der so genannten „Micro-Richtlinie“ der EU verabschiedet, so dass die entsprechende Umsetzung in Deutschland voraussichtlich ab 2013 in Kraft treten kann. Hintergrund sind erhebliche Erleichterungen für Kleinunternehmer, die als GmbH oder als GmbH & […]